Updates

Im Bau x)

*Show -> Sets [Küken]
*Show -> Sets [Lacuna]

Cuties

[ X ] [ X ] [ X ] [ X ] [ X ] [ X ]
Dreams Reality Friendship

Love|Hate Game Show
Other Dreamers Trust [DD] Designer

Kinderspiele [Lacuna]

Dieser Traum ist schon sehr viele Nächte alt. Ich weiss nicht mehr genau, wann ich ihn geträumt habe, aber es ist schon recht lange her und doch kann ich mich noch gut daran erinnern. Er war sehr real und als ich aufwachte, war ich froh, das er nicht real war. Das könnt ihr mir glauben!

 

Ich wohne in einem mehrstöckigen Wohnhaus. Früher, als ich noch klein war, spielte ich mit meinen Freunden, Johannes, Tenzin, Tenyang, Sonam, Linda, Rahel, Cagla und Nadja, draussen immer Verstecken, Fangen und all die Kinderspiele. Eines Tages, es war Abend, haben wir Räuber und Polizist gespielt. Der Polizist muss die Räuber fange, die sich verstecken. Ist eigentlich fast gleich, wie das Spiel 'verstecken'. Jeden Falls war ich einer der Räuber und soweit ich weiss, war Rahel die Polizistin. Alle anderen waren Räuber. Zusammen rannten wir los, während die Polizistin auf 100 zählte. Ich führte die ganze Gruppe an. Zusammen rannten wir in die Garage und suchten uns dort ein gutes Versteck, als wir eine Treppe rauf gingen und uns hinter, für uns sehr bekannte, Büschen versteckten, entdeckte ich es! Etwas war merkwürdig unter mir, der Boden klang so, als wäre er darunter hohl. Ich fand eine Art Ring, der im Boden verankert war und zog daran. Eine Bodenluke ging auf und völlig erstaunt sahen wir runter. Eine Holztreppe führte in völlige Dunkelheit. Wir dachten, das wäre DAS Versteck. Hier würde uns Rahel niemals finden! Also gingen wir zusammen, ich vorraus, da runter, wir hatten keine Ahnung was uns dort erwartet, genau so überrascht waren wir auch, als wir unten ankamen.

Es gab bloss einen kleinen Raum, der sehr niedrig war. Ich konnte knapp stehen. Er war vollkommen aus dunklem Holz, sogar die Decke und gehalten wurde diese von Holzpfösten. Überall standen Holzdinge, wie Schaukelpfede, Kinderpuppen, alles aus Holz. Ich fürchtete mich vor dem Raum, etwas sagte mir, das es nicht gut war, hier unten zu sein. Doch ich ging immer weiter hinein, die anderen folgten mir nicht, sie blieben draussen, oder eben auf der Treppe stehen. Sahen mir zu, wie ich durch den Raum ging. Gegenüber der Treppe gab es eine Türe, die verglast war. Ich öffnete diese und traut auf eine art Balkon. Es ist schwer zu erklären, was ich da sah. Aber es war als wäre der Balkon in einem Erdloch angebracht, dessen Boden man nicht sehen konnte und wenn man raufsah, nur weiss erblickte. Es war so dunkel und doch war es hell. Ein Wind pfiff leise, obwohl es unter der Erde eigentlich gar nicht winden konnte! Ich bemerkte nicht, das hinter mir Jemand auf den Balkon trat. Eine alte, sehr alte Frau. Sie sah aus, wie eine Hexe aus all den Märchen, die man den Kindern erzählt. Ich hatte grosse Angst vor ihr und wich bis auf das Äusserste vom Balkon zurück. Sie bewegte die Lippen, aber kein Ton kam raus. Immer näher trat sie auf mich zu. Meine Freunde schrien etwas von der Treppe her, aber ich konnte es nicht verstehen. Ich geriet in Panik, wusste nicht, was ich tun sollte. Anscheinend gehörte dieser Raum, voller Kinderspielzeug ihr. Als sie kurz vor mir stand, hörte ich auf und bin aufgewacht.

Ich war mehr als froh, das ich aufgewacht bin, auch wenn ich liebendgerne noch gewusst hätte, was geschehen war. Der Traum machte mir Angst, auch wenn er nicht sehr 'schrecklich' klingt. Ob er was bedeutet? Wer weiss das schon, aber bis jetzt habe ich noch keine merkwürdigen Räume gesehen, die nur aus Holz waren und in denen es nur Holzspielzeug gab. Ich hoffe ich werde auch nie das Glück dazu haben.

16.6.07 23:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de